• Zielgruppen
  • Suche
 

Ilse-ter-Meer Preis

Logo Ilse-ter-Meer Preis 2011

Im Rahmen der Festveranstaltung zum Jubiläum des Gleichstellungsbüros an der Leibniz Universität Hannover wurde dem Projekt FeminING der Ilse-ter-Meer-Preis verliehen. Der mit 5000 Euro dotierte Preis wird für kommende Weiterbildungsmaßnahmen eingesetzt werden.

Informationen zum Jubiläum des Gleichstellungsbüros finden sich auf der Internetseite 20 Jahre Gleichstellungsbüro.

Über Ilse Knott-Ter Meer

Ilse Ter Meer begann 1919 ihr Maschinenbaustudium an der technischen Hochschule Hannover. Begrüßt wurde sie dabei vom heftigen Widerstand vieler Kommilitonen, diese stampften mit den Füßen auf: „Was hat eine Frau in der Technik zu suchen?“. 1922 wechselte Ilse Ter Meer an die TH München, wo sie zwei Jahre später auch ihr Diplom erlangte.

Sie war eine Wegbereiterin für Ingenieurinnen in Deutschland, 1930 organisierte sie die erste Konferenz deutscher Ingenieurinnen, in den 60er Jahren gründete sie gemeinsam mit fünf Kolleginnen den VDI-Auschuss "Frauen im Ingenieurberuf" und später nahm sie an der ersten Internationalen Konferenz von Ingenieurinnen in New York teil.

Sie behielt ihr technisches Interesse bis ins hohe Alter, 1996 verstarb sie in Rottach-Egern.

Diese und weitere Informationen über Ilse Knott Ter Meer sind in der Publikation Glückwunsch, Dipl.-Ing.! Ein Gütesiege made in Germany wird 111 Jahre der TU9 zu finden